Spitzenplätze bei den Österreichischen und Wiener Betriebs-Ski-Meisterschaften

 

zu den Fotos

 

Autor: Prof.Dipl.Ing.Gerhard Pitsch

Lackenhof am Ötscher ist der Austragungsort der 38.Österreichischen und der 43.Wiener Betriebs-Ski-Meisterschaften. Am 29.Jänner 2012 ist auf der anspruchsvollen und selektiven Distelpiste ein Riesentorlauf mit 24 Toren ausgesteckt. Das Wetter ist kalt und schön, die Piste hart und griffig, die Erfolge großartig. Die Teams der HTL Wien 10 erreichen je zweite Plätze bei der Österreichischen und bei der Wiener Wertung, nur übertroffen von einem „Rennteam“ des Wirtschaftsberatungsunternehmens Deloitte. Auch bei den Einzelwertungen erreichen die Teilnehmer der HTL Ettenreichgasse Spitzenplätze.

 

Ein 12-köpfiges Team, 5 Damen und 7 Herren gehen an den Start. Der Austragungsmodus erlaubt die Teilnahme je eines Teams, bestehend aus Otto Reisenauer, Marvin Truttmann und Sandra Reich an den Österreichischen Meisterschaften und eines Teams, bestehend aus Otto Reisenauer, Sabine Fluch und Florian Hofer an den Wiener Meisterschaften. Dazu gibt es noch Einzelwertungen in den gängigen ÖSV-Klassen.

Sabine Fluch siegt in der Damen AK I nach toller Fahrt mit einer Zeit von 47,31 Sekunden, Sandra Reich und Linda Spitzl belegen die Plätze 3 und 4.

Barbara Hinterstoisser als 3. und Christine Bosina auf dem 7. Rang schlagen sich ausgezeichnet in der Damen AK III.

Bei den Herren gewinnt Klaus Adamer die Herren Altersklasse IV in 50,30 Sekunden, Gerhard Pitsch beendet als 7. und Werner Spitzl als 11. das Rennen in dieser Klasse.

Ein sensationelles Rennen fährt Otto Reisenauer. Als Sieger der Altersklasse III verfehlt er mit einer Zeit von 42,44 Sekunden die absolute Tagesbestzeit aller Wiener Klassen um nur 12 Hundertstelsekunden. Ein böiger Wind im Mittelteil der Rennstrecke verschlechterte die Bodensicht und verhinderte somit eine Siegeszeit.

In der Altersklasse I belegen Marvin Truttmann den 3.Platz und Gerald Gusenbauer den 4.Platz.

In der Allgemeinen Klasse belegt Florian Hofer, der schon auf einer tief zerfurchten Piste fahren musste, den 3.Platz in 47,73 Sekunden.

Nach dem Rennen war noch Gelegenheit zum freien Fahren. Obwohl es ziemlich windig und kalt war, konnte man ausgezeichnet die Pisten des Skigebiets erkunden. Da gibt es den Großen Ötscher, auf den ein älterer 2-er Sessellift hinauf führt. Zwei anspruchsvolle Abfahrten, eine schwarze und eine rote führen wieder zu Tal. Auf den Kleinen Ötscher kommt man mit 2 modernen Sesselliften, man wählt zwischen einer gemütlichen Familienabfahrt und einer steileren Piste. Es zahlt sich aus, das kleine aber feine Schigebiet zu besuchen.

Bei der Siegerehrung im Zielraum vor dem Ötschertreff stand man ziemlich lange im kalten und windigen Freien. Man konnte sich freuen, dass immer wieder Teilnehmer der HTL Wien 10 auf das Siegertreppchen gebeten wurden.

 

Das erfolgreiche Ski-Team der HTL Wien 10

Vordere Reihe v.l.n.r: Linda Spitzl, Gerald Gusenbauer, Marvin Truttmann, Sabine Fluch, Klaus Adamer.

Hintere Reihe: v.l.n.r: Werner Spitzl, Florian Hofer, Sandra Reich, Gerhard Pitsch, Christine Bosina, Otto Reisenauer, Barbara Hinterstoisser.

Copyright 2011 HTL Wien 10 - Spitzenplätze bei den Österreichischen und Wiener Betriebs-Ski-Meisterschaften. Htl Wien 10 Ettenreichgasse
Joomla Templates by Wordpress themes free