48. Betriebsskimeisterschaft 2017

Mannschaft Betriebsskimeisterschaft 2017

Nach guten Ergebnissen in den letzten Jahren reiste unser Skiteam HTL Wien10 am 12.03.2017 an den kleinen, aber feinen Skiberg in der Schwabenbergarena bei Turnau. Es galt heuer den heiß begehrten Mannschaftstitel seit 2008 wieder einmal für die HTL Wien 10 zu gewinnen. Schon bei der Mannschaftsnennung ein paar Tage vor dem Rennen stand fest, dass die Mannschaft (Adamer, Fluch, Gusenbauer, Tobiska, Femböck, Chloupek und Schöggl) heuer wieder stärker aufgestellt war als die Jahre davor.

Klaus Adamer auf dem Weg zum Sieg  
Markus Schöggl in Action

Tom Chloupek

Siegerehrung

Mit blauem Himmel, schönem Panorama von den umliegenden Hochschwabgipfeln und -1 Grad präsentierte sich zum Start die Schwabenbergarena mit perfekten Wettkampfbedingungen! Die Rennpiste präsentierte sich für die zwei geplanten Durchgänge in der Disziplin RSL hart und griffig, aber nicht eisig. Umso näher die Startzeit 10³° kam, desto besser wurde die Stimmung. Den Auftakt machte unsere einzige Starterin Sabine Fluch in der AK I Damenklasse. Sie erreichte nach zwei Durchgängen und toller Leistung im Endklassement den sehr guten 2. Rang. Mit dem 2. Rang von Sabine war die Mannschaft von Anfang an voll im Titelrennen. Zunächst versuchte Klaus Adamer sein Bestes in den Läufen zu geben. Ohne großen Fehler meisterte Klaus Adamer mit Topzeiten die zwei Riesentorlauf- Durchgänge. Er gewann mit einem komfortablen Zeitabstand die Altersklasse AKIV. Das verstärkte Rennlauftraining in der Pension ist nicht zu übersehen!

Aufgestachelt von den Topleistungen durch die Mannschaftskollegen/in starteten nun Heinrich Tobiska, Gerald Gusenbauer, Christian Femböck und Markus Schöggl in ihre zwei Durchgänge um Mannschaftstitelkampf.

In der AKIII Wertung belegte Heinrich Tobiska den guten 7. Rang. Markus Schöggl erreichte den sehr guten 2. Gesamtrang in der AKI Klasse. Gerald und Christian erreichten durch solide Läufe in der starterreichsten Gruppe AKII die Plätze 3 und 6. Als letzter unseres Teams ging Thomas Chloupek in der Altersklasse AK an den Start. Dank eines starken 2. Laufes erreichte er in seiner Altersklasse den sensationellen 1. Gesamtrang.

Die Spannung, welcher Platz sich in der Gesamt-Mannschaftswertung ausgehen würde, war durch die ausgezeichneten Einzelergebnisse sehr groß. Mannschaftsführer Gerald Gusenbauer resümiert nach der Siegerehrung:

„ Nach den guten Resultaten der letzten Jahre haben wir uns heuer viel erhofft. Nach dem 3. Gesamtrang in der Mannschaftswertung (ohne Reisenauer, Truttmann, Dobrowolny, Pitsch, Gaudriot) kann man positiv auf das Rennen zurückblicken. Dass wir mit großen kapitalstarken Betrieben wie der Nationalbank, Raiffeisenzentralbank, Erste Bank, Post AG, Bawag, usw... konkurrieren können, verdanken wir auch heuer wieder unseren eifrigen Förderern und Betreuern``.

Die Ergebnisse unserer Läufer/in im Detail:

Mannschaftswertung:

1. RZB 1:45.06

2. Erste Bank 1:45.63

3. HTL Wien 10 1:48.30

Einzelwertungen:

AKI Damen 2. Sabine Fluch 37,45
AKIV Herren 1. Klaus Adamer 35.69
AKIII Herren 7. Heinrich Tobiska 41.86
AKII Herren 3. Gerald Gusenbauer 35.16
AKII Herren 6. Christian Femböck 37.02
AK Herren 1. Thomas Chloupek 37,87
AK Herren 2. Markus Schöggl 38.79

 

 

 

 

 

Copyright 2011 HTL Wien 10 - 48. Betriebsskimeisterschaft 2017. Htl Wien 10 Ettenreichgasse
Joomla Templates by Wordpress themes free