Fußballmeisterschaft 1617

 

Nach Erreichen des B-Pool – Vizemeistertitels im vergangenen Schuljahr fieberten unsere Auswahlfußballer der diesjährigen Saison hoffnungsvoll entgegen. Das Gros der Mannschaft ist auch in diesem Jahr noch spielberechtigt und einige neue Hoffnungsträger aus niedrigeren Klassen und Jahrgängen wurden für eine Talentprobe in die Mannschaft geholt.

Das Losglück bescherte unseren Spielern zunächst einen kleinen Dämpfer. Unsere A-Poolqualifikationsgegner lauten  Titelverteidiger Karajangasse, Semifinalist Theresianum und die VBS-Schönborngasse.  Jeweils die Gruppensieger und –zweiten qualifizieren sich für den A-Pool, die höchste Spielklasse in Wien, die Dritten und Vierten für den B-Pool. Das Auftaktgruppenspiel am 7.10.2016 lautete ORG Karjangasse gegen HTL Wien 10 …

Mannschaftsbetreuer Prof. Truttmann vertraute zunächst den schülerligaerfahrenen Fußballern, die im Vorjahr eine starke Frühjahrssaison hingelegt hatten. In der zu Anpfiff einlaufenden 4:4:2-Formation fanden sich nur zwei Debütanten, nämlich Neogoalie Jakob Halicki, er gilt beim Team Wiener Linien als Nachwuchshoffnung, und sein 2 AFET-Klassenkollege Cihangir Bucaklar links hinten in der Verteidigung. Die Routiniers Amir Sabri, Betim Bajraktaraj und Armin Muratovic komplettierten die Abwehrkette. Davor wurden Clirim und Qendrim Kokollari, Anil Özdemir und Paolo Trivisonne aufgeboten, für Tore sollte wieder das Stürmerduo Kajetan De Giacomo und Ismael Minoungou sorgen.

Von Anpfiff an konnten die Zuschauer sehen, dass beide Teams voll konzentriert und entschlossen in das Spiel starteten. Taktisch gut eingestellt neutralisierten sich die Mannschaften zunächst im Mittelfeld. Bei einem Eckball der Favoritner unterließen die Brigittenauer, den kopfballstarken Außenverteidiger Armin Muratovic eng zu bewachen, der in der 17. Spielminute trocken zum 1:0 einköpfelte.  Dieser Gegentreffer rüttelte den zu passiv agierenden Titelverteidiger wach, der fortan druckvoller agierte. Nach einem flachen Pass von der linken Flanke in die Mitte erzielte das ORG-Karajangasse das 1:1. Von nun an bot sich den Zusehern ein ungemein spannendes und niveauvolles Schülerligamatch. Ausnahmetalent HTL-10-Spielmacher Anil Özdemir gelang vor der Pause ein unhaltbarer Weitschusshammer aus 25 Meter Entfernung, der unserer Mannschaft die 2:1 Pausenführung bescherte.

Aufgrund der Rücktauschregel wurden bereits in der ersten Halbzeit die ersten Wechsel vollzogen, um die Newcomer ins Spiel einzubinden. Die immer besser kombinierenden Gymnasiasten der Karajangasse erhöhten von Minute zu Minute den Druck, konnten jedoch zunächst den HTL-Abwehrriegel nicht knacken. Die erste hochkarätige Chance fand Qendrim Kokollari nach der Pause vor, sein Kopfball traf leider nur Aluminium. Dem Druck der balltechnisch und taktisch starken Akademiefußballer von Vienna und Rapid konnte unsere Mannschaft letztlich doch nicht standhalten, weswegen die Titelverteidiger nicht nur den Ausgleichs- sondern auch den Führungstreffer zum 2:3 erzielten. Unsere Kicker ließen sich aber keineswegs unterkriegen und drückten die letzte Viertelstunde selbstbewusst voll aufs Gas. Zwei hochkarätige Torchancen konnten zwar noch herausgespielt werden, leider fehlte im Abschluss das letzte Quäntchen Glück zum verdienten Ausgleich. Trotz starker Vorstellung endete das Auftaktspiel 2:3. Schafft unser Team, das hohe Niveau in den nächsten Partien zu halten, sollte die A-Pool-Qualifikation heuer zu schaffen sein!

Mannschaftskader:
Jakob Halicki, Jan Bruna, Cihangir Bucaklar, Patricio Six, Betim Bajraktaraj, Amir Sabri, Armin Muratovic, Ahmed Bensayed, Denat Rashica, Anil Özdemir, Clirim Kokollari, Quendrim Kokollari, Paolo Trivisonne, Kajetan De Giacomo, Ismael Minoungou

Copyright 2011 HTL Wien 10 - Fußballmeisterschaft 1617. Htl Wien 10 Ettenreichgasse
Joomla Templates by Wordpress themes free