Fußball - Schülerliga

fb schuelerliga201611k

Im zweiten Qualifikationsspiel trafen unsere Auswahlfußballer auf die HAK/HAS Schönborngasse. Nach der unglücklichen, knappen Auftaktniederlage gegen den amtierenden Meister stand unser Team unter Zugzwang, um die Chancen für den Einzug in den A-Pool aufrecht zu erhalten. Einige Newcomer bekamen auch diesmal wieder die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen. Bei frostigen Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt lag unser Team jedoch nach 15 Minuten bereits 0:3 aussichtslos hinten …

Ähnlich dem Vorrundenspiel vertraute Mannschaftsbetreuer Prof. Truttmann zu Beginn seinen erfahrenen Spielern und ließ die Debütanten Lukas Grgic (1 BHME), Almir Betonjic (1 BHME) und Cihangir Bucaklar (2 AFET) zunächst auf der Bank. Im Tor wurde wie zuvor Jakub Halicki aufgeboten, davor Kapitän Amir Sabri, Jan Bruna, Armin Muratovic und Fabian Gutenberg. Im Mittelfeld liefen Clirim Kokollari, Qendrim Kokollari, Patricio Six sowie Anil Özdemir ein, Izet Memisevic und Kajetan De Giacomo wurden als Stürmer aufgestellt.

Geplant war von Beginn an druckvoll die Gegner zu Fehlern zu zwingen, um das Kommando am Platz zu übernehmen. Ein missglückter Rückpass unmittelbar nach Anpfiff sorgte für die erste Schrecksekunde, doch zum Glück war Goalie Jakob Halicki am Posten und verhinderte mit all seiner Routine und Können Schlimmeres. Dieser Patzer schien unser Team jedoch dermaßen zu verunsichern, dass unzählige Passfehler dem Gegner nach und nach ermunterten, frech und schnell vor unser Tor zu kombinieren. Im Fünfminutentakt hatte Tormann Jakob Halicki den Ball drei Mal aus dem eigenen Netz zu fischen, obwohl er bei den Treffern gänzlich unbeteiligt und chancenlos war.

Dieser 0:3-Rückstand nach 20 Minuten und zwei weitere hochkarätige Chancen, die Dank der Topleistung unseres letzten Mannes vereitelt werden konnten, begruben eigentlich die letzten Hoffnungen auf die A-Pool-Quali, hätten wir nicht unser Schülerliga-Star Anil Özdemir im Kader. Wie im vorangegangenen Spiel torpedierte er mit einem Weitschuss den Ball unmittelbar vor dem Pausenpfiff unhaltbar für den Mattersburger-Reservekeeper im HAK-Dress ins Kreuzeck und rüttelte damit seine Teamkollegen wach. Pausenstand 1:3.

In der Pause wurden drei taktische Wechsel vollzogen, Cihangir Bucaklar, Lukas Grgic und Almir Betonjic wurden eingewechselt. Qendrim Kokollari wechselte vom Zentrum auf die Außenbahn, Team-Wiener-Linien-Spieler Lukas Grgic übernahm den klassischen 6er-Part und anstelle zweier Sturmspitzen versuchten sich die Favoritner fortan mit einem Doppel-10er. Neben Anil Özdemir gab sein 1.S.S.C. – Kollege Almir Betonjic in der offensiven Spielmacherposition sein Debüt.

Während unser Team noch einmal all sein Können zeigen wollte, wähnten sich die Gegner bereits als Sieger, ein fataler Fehler! Wie von einem anderen Stern präsentierte sich das HTL-Wien-10-Team im zweiten Durchgang: hinten kompakt, schnell umschaltend und vorne brandgefährlich drängten sie von Anbeginn der zweiten Spielhälfte auf den Ausgleich. Lukas Grgic und Anil Özdemir, die sich sonst aus der Vereinsmeisterschaft als harte Konkurrenten kennen, harmonierten im Zentrum perfekt miteinander. Ein Doppelpass im Mittelfeld, ein langer Laufpass auf die Seite für die flinke Einzelspitze Kajetan De Giacomo, ein intelligenter, scharfer Querpass zu Clirim Kokollari, welcher trocken den Ball im langen Eck versenkte, bescherten den Anschlusstreffer zum 2:3.

Fünf Minuten später erkämpfte sich Clirim Kokollari abermals den Ball am 16er, bezwang den Tormann mit einem gezirkelten Bananenschuss doch leider sprang der Ball vom Lattenkreuz ins Spielfeld zurück. Im nächsten Anlauf versuchte sein Zwillingsbruder Qendrim sein Glück. Mittels Patenthaken versetzte er zwei Verteidiger und rollte selbstlos für Anil Özdemir auf, der sofort abzog. Zwar parierte der HAK-Goalie den ersten Versuch, doch im Nachsetzen drückte „unser Anil“ das Leder zum zweiten Mal in diesem Spiel über die gegnerische Torlinie. Ausgleich zum 3:3

Mit einem Sieg hätte unsere Mannschaft die Tür für die A-Pool-Qualifikation weit aufstoßen können, doch die Uhr spielte gegen unsere Elf. Zusehends wurde die Partie hektischer und emotionaler worauf Schiedsrichter Fuchs überpünktlich die Spieler in die Kabinen entließ.

Kommentar von Mannschaftsbetreuer Prof. Marvin Truttmann:
„… eine unglaubliche zweite Halbzeit, Lob der gesamten Mannschaft! Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Teamneuling Lukas Grgic im defensiven Mittelfeld, ein perfektes Backup im Rückraum mit Zug nach vorne, aber auch die neue Innenverteidigung imponierte mir aufgrund perfekten Stellungspiels. Schade dass wir am Anfang gepatzt haben, sonst wären wir jetzt schon mehr oder weniger fix oben …“

Mannschaftskader:
Jakub Halicki, Jan Bruna, Amir Sabri (C), Armin Muratovic, Fabian Gutenberg, Cihangir Bucaklar, Lukas Grgic, Clirim Kokollari, Qendrim Kokollari, Anil Özdemir, Almir Betonjic, Patricio Six, Kajetan De Giacomo, Izet Memisevic

Copyright 2011 HTL Wien 10 - Fußball - Schülerliga. Htl Wien 10 Ettenreichgasse
Joomla Templates by Wordpress themes free