Schwerpunkte E-Abteilung

Die Schwerpunktsetzungen der Abteilung für Elektrotechnik, nämlich
+ Hebung der Sprachkompetenz,
+ besondere Berücksichtigung der Informatik und der Informationstechnik,
+ Förderung von anwendungsbezogenen Inhalten und
+ Förderung von Projekten, Diplomarbeiten und Abschlussarbeiten

kommen auch durch schulautonome Änderungen des Lehrplans zum Ausdruck.

Entsprechend wurden folgende Änderungen gegenüber dem vom Ministerium vorgegebenen Normallehrplan vorgenommen:



Höhere Abteilung für Elektrotechnik
Ausbildungsschwerpunkt: Energietechnik und industrielle Elektronik

  • Förderung der Sprachen (Deutsch: 1 Wochenstunde zusätzlich im 1. Jahrgang; Englisch: 1 Wochenstunde zusätzlich im 5.Jahrgang
  • Besondere Förderung der Informatik (Fortführung des Informatikunterrichts im 3. Jahrgang mit 2 Wochenstunden zusätzlich)
  • Verstärkung des Gegenstandes "Elektrische Anlagen" (Verstärkung der Grundlagen mit 1 Wochenstunde zusätzlich).

Dort, wo es vom Lehrstoff und den Lehrinhalten vertretbar erschien, wurde die Stundenanzahl um je 1 Wochenstunde vermindert: Geographie (2. Jg.); Physik (3. Jg., Beschränkung auf die Grundlagen in der Atomphysik); Grundlagen des Maschinenbaus (3 statt 4 Wochenstunden im 2. Jahrgang); Allgemeine Elektrotechnik (3. Jg., Verlagerung von praktischen Beispielen in die Fachgegenstände); Leibesübungen (Ausgleich durch Unverbindliche Übungen).

Entsprechend den Neigungen und dem Entwicklungspotential der Schüler ist eine Spezialisierung durch Freigegenstände bzw. Unverbindliche Übungen möglich; neben den hin zur Informatik gerichteten Fächern gilt dies vor allem für den Projektunterricht (Projektengineering und -praktikum).

Der derzeit gültige Lehrplan für die Höhere Abteilung steht als Download zur Verfügung.
Lehrplan HE, gültig ab 2003/04 (315 kB):  icon 2009_Lehrplan_HET.pdf

 NEUER LEHRPLAN ELEKTROTECHNIK - Informationen gibt es HIER!

 

Fachschule für Elektrotechnik

Ab dem Schuljahr 2006/07, aufsteigend mit den 1. Klassen, wird der neue Lehrplan für die Fachschulen umgesetzt. Der bisherige Lehrplan läuft in den oberen Klassen entsprechend aus.

Gegenüber dem Normallehrplan wurden nur wenige schulautonome Änderungen durchgeführt:
Konstruktionsübungen (eine Stunde der 2. Klasse wandert in die 3. Klasse, ab 2009/10), und
Werkstätte und Produktionstechnik (eine Stunde der 3. Klasse wandert in die 1., und eine Stunde der 4. Klasse wird im Gegenstand Werkstättenlaboratorium verwendet).

 Zur Spezialisierung werden mehrere Freigegenstände bzw. Unverbindliche Übungen angeboten.

Der neue Lehrplan für die Fachschulen wurde bereits in Kraft gesetzt:
Verordnung der Lehrpläne für die Fachschulen an der HTL Wien 10 , gültig ab 2007/08 (195 kB)
icon 2009_Lehrplan_FET.pdf



Weiter zu:

Copyright 2011 HTL Wien 10 - Schwerpunkte E-Abteilung. Htl Wien 10 Ettenreichgasse
Joomla Templates by Wordpress themes free